Mitgliederversammlung 2016

Erfolgreiches Jahr der Ski- und Wanderzunft Unzhurst, trotz Wetterkapriolen

Bei der gut besuchten Mitgliederversammlung der Ski- und Wanderzunft Unzhurst konnte Abteilungsleiter Dieter Kohler auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, obwohl einige Angebote wegen schlechten Wetters abgesagt werden mussten.

Durch die Kassiererin Rosi Schmidt war zu erfahren, dass auch finanziell gut gewirtschaftet wurde. Die Kassenprüfer Gisela Sandhaas und Dieter Odendahl bescheinigten eine korrekte Führung der Finanzen und wurden in ihrem Amt wiedergewählt.

Schriftführerin Margrit Neuburger berichtete über das rege Vereinsleben während der Sommermonate. Für die traditionelle Fahrradtour am 1. Mai hatte Wolfgang Wald die Rheinebene ausgesucht, wegen Dauerregens wurde die Fahrt jedoch abgesagt und am Pfingstmontag nachgeholt. Norbert Schmiederer führte eine anspruchsvolle Wanderung über die Edelfrauengrab-Wasserfälle und das Karlsruher Grat. Die Frühstückswanderung musste dann wieder wegen Regens abgesagt werden. Bei herrlichem Sommerwetter konnte dann die Elsasswanderung am Grand Ballon stattfinden, die gemeinsam mit dem DAV unter Leitung von Hermann Kron durchgeführt wurde. Die Abschlusswanderung „Auf Augenhöhe mit dem Schwarzwald“ führte über den Baumwipfelpfad in Bad Wildbad, organisiert von Hermann Neuburger. Eine viertägige Hochgebirgstour im Berchtesgadener Land mit Überschreitung des Watzmanns, von Hugo Falk geführt, verlangte den Teilnehmern bei der abwechslungsreichen Route sehr viel ab. Großen Zuspruch bei der Jugend hat das Klettertraining in der Halle, für das Dieter Kohler verantwortlich zeichnet. Die Umsetzung am Klettersteig fiel wieder dem Regenwetter zum Opfer.

Daneben bietet der Verein noch regelmäßig Freizeitsport und Nordic Walking an. Dank der vielen Helfer wurden auch in diesem Jahr wieder etliche Arbeitsstunden auf der Ottersweierer Skihütte und den sehr gut besuchten Brettl-Markt geleistet.

Zur Vorbereitung auf die Wintersaison bot die SWZ eine interne Weiterbildung auf dem Piztalgletscher an, die vom Skischulleiter Hugo Falk organisiert und von einer Ausbilderin des Skiverbandes geleitet wurde. Bestens vorbereitet waren dann auch die 13 Teilnehmer auf die kommenden Skikurse. So nahmen 15 Kinder am Zwerglkurs und 60 Schüler und Erwachsene erfolgreich an den Ski- und Snowboardkursen teil. Trotz bester Schneeverhältnisse sagten die Verantwortlichen die Vereinsmeisterschaften ab, da zu wenige Anmeldungen vorlagen. Ebenfalls wegen schlechten Wetters wurde die Abschlussfahrt nach Adelboden abgesagt. Gratulieren konnte Abteilungsleiter Dieter Kohler seinem Sohn Louis für die bestandene Prüfung zum Trainer B (Instruktor) Ski alpin. Als festen Bestandteil des Vereins wurde auch in dieser Saison zwischen den Feiertagen ein Skiaufenthalt für über 40 Teilnehmer in Galtür von Hermann Neuburger organisiert.

Gemeinderätin Annette Zink-Maurath lobte die vielseitigen In- und Outdoorangebote des Vereins und die hervorragende, sehr gute Teamarbeit innerhalb der Vorstandschaft, die von der Versammlung dann auch einstimmig entlastet wurde.

Bei den anschließenden Wahlen zur Vorstandschaft wurden für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt: Dieter Burkart als 3. Abteilungsleiter, Margrit Neuburger als Schriftführerin, Hugo Falk als Skischulleiter, Elmar Sauter als Sportwart alpin, Helmut Schaufler als Hüttenwart, Matthias Wald und Philipp Kohler als Leiter Snowboard, Norbert Schmiederer als Jugendwart sowie Wolfgang Wald und Manfred Barenburg als Beisitzer.

Abteilungsleiter Dieter Kohler wies darauf hin, dass die Mitgliedsbeiträge in Zukunft im Mai abgebucht werden, da in dieser Zeit die Beiträge für den Bezirk und Verband fällig sind.

Sebastian Dollhofer und Florian Gander wurden für 10 Jahre aktive Tätigkeit bei den Snowboardkursen im Verein geehrt.

Abschließend gab der Abteilungsleiter noch eine Terminvorschau für das laufende Vereinsjahr.

Ehrungen 2016 klein

Bild: Die Geehrten: von links, Florian Gander, Abteilungsleiter Dieter Kohler, Sebastian Dollhofer