Mitgliederversammlung 16.3.2007

Aktivitäten trotz schneearmen Winters

Ski- und Wanderzunft Unzhurst zog Bilanz /
Hugo Schaufler bleibt Abteilungsleiter

Ottersweier-Unzhurst. Ehrungen, Berichte über die Aktivitäten mit wenig oder ohne Schnee sowie Neuwahlen prägten die Mitgliederversammlung der Ski- und Wanderzunft Ottersweier-Unzhurst. „Dieser schneearme Winter wird uns nicht davon abhalten, uns auch in Zukunft optimal auf die Wintersaison vorzubereiten“, versprach Abteilungsleiter Hugo Schaufler. Auch wenn viele Wintersporttermine in dieser Saison dem milden Winter zum Opfer gefallen waren, gab man sich trotz alledem zufrieden, konnte man doch im vergangenen Jahr auf etliche andere Aktivitäten zurückblicken.

Die Kassenprüfer Gisela Sandhaas und Dieter Odendahl bescheinigten der Kassiererin Rosi Schmidt eine korrekte Führung der Finanzen.

Mit Interesse verfolgte die Versammlung die umfangreiche und zum Teil humorvoll vorgetragene Berichterstattung von Skischulleiter Hugo Falk über die Aktivitäten der abgelaufenen Wintersaison, die zum Teil dem Regen und milden Temperaturen zum Opfer fielen. Zur Vorbereitung hatten einige der Übungsleiter eine Aus- und Weiter-bildung im Piztal absolviert. 22 Teilnehmer warteten auf den Zwerglkurs, 50 auf den Schülerkurs, 28 auf den Snowboardkurs und 16 auf den Erwachsenenkurs. Trotz Schneemangel konnten alle Kurse an einem Ersatztermin begonnen, aber wegen Regen an den folgenden Tagen nicht fortgeführt werden. Auch die Vereinsmeisterschaften wurden ein Opfer des Schneemangels. Ebenso musste die Saisonabschlussfahrt nach Adelboden kurzfristig abgesagt werden. Einzig der auch in dieser Saison wieder zwischen den Feiertagen organisierte Ski-Aufenthalt in Galtür bot mit einer Kunstschnee-grundlage auf gut präparierten Pisten besten Wintersport.

Schriftführerin Margrit Neuburger fasste die Aktivitäten der Wanderzunft des vergangenen Jahres zusammen. Für die traditionelle Fahrradtour am 1. Mai hatte Wolfgang Wald als Ziel Erlach im Renchtal ausgesucht. Hugo Falk führte eine Frühstückswanderung zum Ochsenstall durch, während Eugen Kistner die Familienwan-derung von Sand zur Badener Höhe leitete. Die Abschlusswanderung von Ettlingen nach Durlach wurde von Hermann Neuburger organisiert. Eine anspruchsvolle viertägige Hochgebirgstour über steile Höhenwege und tiefe Schluchten im Calancatal wurde von Tourenwart Hugo Falk geführt. Mit der ganzjährigen Skigymnastik (im Sommer Freizeitsport), die regelmäßig freitags durchgeführt wird, bietet der Verein den Teilnehmern an, etwas für die körperliche Fitness zu tun. Die Kinder trainieren unter Anna Seifermann und Abdou Azzouni ab 18 Uhr, die Skigymnastik für Frauen und Männer mit Trainer Manfred Walther beginnt um 20 Uhr.

Dank der vielen Helfer waren auch in diesem Jahr die Teilnahme am Dorfbachfest sowie die Durchführung des Brettl-Marktes erfolgreich. Für die von der Hüttengemeinschaft betriebene Skihütte wurden zahlreiche Arbeitsstunden für Instandhaltungsarbeiten geleistet.

Angesichts der durchweg positiven Berichte war es für Gemeinderat Paul Sandhaas ein Leichtes, die einstimmige Entlastung des Gesamtvorstandes herbeizuführen. Sandhaas dankte den Aktiven des Vereins für ihr Engagement und den großen Aufwand, der besonders den Kindern und Jugendlichen der Gemeinde zu Gute kommt.

Bei den Neuwahlen wurden Hugo Schaufler als Abteilungsleiter und Rosi Schmidt als Kassiererin einstimmig wiedergewählt. Zu Kassenprüfern wurden Gisela Sandhaas und Dieter Odendahl bestimmt.

Die Auszeichnung aktiver und treuer Mitglieder nahm Hugo Schaufler vor. Für 10 Jahre aktiven Dienst wurde Manuel Hipp und für 20-jährige Tätigkeit im Verein Elmar Sauter geehrt. Die Urkunden für 25-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten Gisela Geckler, Waltraud Genter sowie Manfred Sauter.

Zum Abschluss gab Hugo Schaufler noch eine Terminvorschau für das Programm des laufenden Vereinsjahres und einen Überblick auf anstehende Vorhaben. So sind etliche Renovierungsmaßnahmen in der Skihütte sowie die Erneuerung der Wasserleitung geplant.