Mitgliederversammlung 4. April 2003

Ski- und Wanderzunft zog Bilanz

Ski- und Snowboardkurse haben hohen Zuspruch / Hugo Schaufler bleibt Abteilungsleiter

Berichte und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Ski- und Wanderzunft Unzhurst. Das zurückliegende Jahr schilderte Vorsitzender Hugo Schaufler als sehr erfolgreich, da wegen der guten Schneeverhältnisse das Winterprogramm in dieser Saison komplett durchgeführt werden konnte.

Einen umfassenden Kassenbericht legte Rosi Schmidt vor. Dank Einnahmen aus Veranstaltungen und Rückflüsse aus der Skihüttengemeinschaft gestaltet sich die Kassenlage positiv. Die Kassenprüfer Gisela Sandhaas und Dieter Odendahl bescheinigten eine ordentliche und korrekte Führung der Vereinsfinanzen.

Skischulleiter Hugo Falk zeichnete in seinem Skiclubbericht, unterstützt durch eine Computer Präsentation mit verschiedenen Bildern und Videoclips, die Ereignisse des arbeits-
und erfolgreichen Winters nach. Die ersten Übungsaktivitäten fanden schon während der Herbstferien auf dem Stilfser Joch statt. Dank der guten Schneelage im Höhengebiet konnten dann im Januar alle geplanten Skikurse erfolgreich durchgeführt werden. So nahmen 24 Kinder an dem Zwerglkurs und 45 Kinder an dem Schülerkurs teil, wobei die Gruppengröße auf maximal 6 Kinder begrenzt wurde. 8 Erwachsene belegten die Flutlichtkurse, von denen, wie im letzten Jahr, ein Skitag in die Alpen (Grindelwald) verlegt wurde. Für dieses Angebot stand ein eingespieltes Team von 26 Skilehrern und Helfern zur Verfügung, die 350 Stunden Skiunterricht erteilten. Die neu gebildete Snowboardgruppe konnte einen kompletten Snowboardkurs für 14 Teilnehmer abhalten. Nachwuchssorgen bereitet dem Verein weiterhin die Rennmannschaft, die Verstärkung durch 7 - 9 jährige Skifahrer/-innen sucht. Auch bei den Übungsleitern ist die Personaldecke recht dünn. Als feste Bestandteile des Vereins wurden auch in dieser Saison wieder zwischen den Feiertagen ein Ski-Aufenthalt in Galtür sowie die Ski-Abschlussfahrt nach Engelberg organisiert. Erfolgreich verlief auch der gut besuchte Brettl-Markt.

Als weiterer Höhepunkt kann die in diesem Jahr wieder durchgeführte Vereinsmeister-schaft angesehen werden. Bei idealen Schneeverhältnissen und herrlichem Wetter war auf dem Hundseckhang ein für alle Leistungsstufen flüssig gesteckter und gut zu fahrender Riesentorlauf zu bewältigen. Die schnellste Zeit aus den beiden Durchgängen erzielte Hugo Falk und wurde damit Vereinsmeister. Bei den Damen holte sich Sabine Schmidt diesen Titel. Die Siegerehrung für alle Teilnehmer der verschiedenen Altersklassen fand zum Abschluss der Versammlung statt.

Einen detaillierten Einblick in die Aktivitäten der Wanderzunft im vergangenen Jahr gab Schriftführerin Margrit Neuburger, die diese, anschaulich mit Bildern und Animationen versehen, zusammenfasste. Die Eröffnungswanderung mit Martin Schuhmacher führte von Lindenhof nach Sachbachwalden und zurück. Eugen Kistner leitete eine Familienwanderung von Bühlertal zur Badner Höhe und konditionsstarke Mountainbiker konnten unter Leitung von Rudi Höhnemann eine 67 km lange Tour mit 1300 Höhenmetern zur Roten Lache absolvieren. Andere geplante Touren fielen leider der Witterung zum Opfer. Ideale Wetterbedingungen dagegen herrschten während der von Martin Schumacher geleiteten 5-tägigen Hochgebirgstour, die von der Surselva-Alp im Bündner Oberland zur „Strada Alta“ im Tessin führte.

Die Teilnahme am Dorfbachfest ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Vereinsaktivitäten und lässt sich nur Dank der vielen freiwilligen Arbeitseinsätze durchführen. Mit der ganzjährigen Ski-Gymnastik bietet der Verein den Teilnehmern an, etwas für die körperliche Fitness zu tun. Die Kurse für Kinder und Erwachsene wurden auch in der abgelaufenen Saison wieder regelmäßig freitags durchgeführt.

Der 33 Jahre alte Verein hat treue Mitglieder in seinen Reihen: So konnte Hugo Schaufler für 25 Jahre aktiven Dienst Walter Braun auszeichnen. Für 20 Jahre wurden Susanne Vetter, Dietmar Frietsch und Alfons Kleinhans geehrt.

Die vom Gemeinderat Helmut Kopf beantragte Entlastung des Vorstandteams war einstimmig. Kopf dankte auch im Namen der Gemeinde für die ehrenamtlichen Aktivitäten, die der Verein für die Jugendlichen und Erwachsenen der Gemeinde anbietet.

Bei den Neuwahlen des Vorstandes wurde Hugo Schaufler als Abteilungsleiter in seinem Amt bestätigt. Kassiererin Rosi Schmidt wurde wiedergewählt, ebenso Gisela Sandhaas und Dieter Odendahl als Kassenprüfer.

Zum Abschluss der Versammlung gab der Abteilungsleiter noch einen Ausblick auf das Programm im laufenden Vereinsjahr, das u.a. wieder einen Skiaufenthalt auf dem Stilfser Joch und als Hochgebirgstour die Durchquerung der Tuxer Alpen in Nord-Süd Richtung anbietet. Verständnis warb er auch für die Auflage des DSV, die eine Helmpflicht für Kinder vorschreibt, so dass der Verein dies auch bei den zukünftigen Skikursen fordern wird.

Für interessierte Versammlungsteilnehmer wurde im Anschluss noch ein Diavortrag der Hochgebirgstour 2002 geboten.