Mitgliederversammlung 19. April 2002

Snowboarder erhalten eigene Abteilung

Ski- und Wanderzunft Unzhurst hielt ihre Jahreshauptversammlung ab

Unzhurst: Modern und zukunftsorientiert zeigte sich dieser Tage die Ski- und Wanderzunft Unzhurst während der Generalversammlung im Vereinshaus des VfB Unzhurst. Vorsitzender Hugo Schaufler zeigte sich während der Begrüßung nicht nur über die gute Zusammenarbeit mit den Vorstandskollegen erfreut, sondern auch darüber, dass ihre folgenden Berichte durch Computer unterstützte Präsentationen für die Anwesenden informativer und interessanter dargestellt werden würden. Besonderen Dank galt auch wieder allen, die bei den vielen Arbeitseinsätzen für das Dorfbach- und Hüttenfest sowie bei der Sanierung der Skihütte den Verein tatkräftig unterstützt haben..

Vorab informierte Kassiererin Rosi Schmidt über die solide Kassenlage des Vereins. Wenn auch die diesjährige Bilanz des Vereins durch den Kauf eines Kombis negativ ausfällt, so konnte aber positiv auf den Eingang des ersten Überschussbetrages aus der Skihüttenge-meinschaft hingewiesen werden. Kassenprüfer Inge Vetter und Manfred Barenburg attestierten der Kassiererin eine einwandfreie Führung der Vereinsfinanzen. Da beide Kassenprüfer ihr Amt abgaben, wurden als Nachfolger Gisela Sandhaas und Dieter Odendahl bestellt.

Dank eines eingespielten Teams von Übungsleitern und Helfern konnte Skischulleiter Hugo Falk von der erfolgreichen Durchführung der Skikurse berichten. Der Zwerglkurs wurde von 22 Kindern, der Schülerkurs von 45 Kindern besucht. Bei den Flutlichtkursen für Erwachsene (12 Teilnehmer) wurde ein Skitag in die Alpen (Grindelwald) verlegt, was von allen Teilnehmern positiv aufgenommen wurde. Nachwuchssorgen bereitet dem Verein dagegen die Rennmannschaft. Bruno Schaufler trainierte mit den jungen Rennläufern, Skirennen will man jedoch erst in der nächsten Saison bestreiten. Dafür konnte in diesem Jahr zum ersten Mal für 12 Jugendliche und Erwachsene ein kompletter Snowboardkurs abgehalten werden. Wegen des vermehrten Zuspruches für diese Wintersportart, dem sich der zukunftsorientierte Verein nicht entziehen will, wurde die Bildung einer eigenen Snowboardgruppe beschlossen, zu dessen 1. Leiter Matthias Wald und 2. Leiter Marius Frietsch bei den späteren Neuwahlen bestellt wurden. Als feste Bestandteile des Vereins wurden auch in dieser Saison wieder zwischen den Feiertagen ein Ski-Aufenthalt in Galtür sowie die Ski-Abschlussfahrt nach Engelberg organisiert. Ein voller Erfolg war wiederum der Brettl-Markt, der abermals zeigte, dass Schnäppchenjäger hauptsächlich in der 1. Stunde erfolgreich sind.

Die in der wärmeren Jahreszeit des letzten Jahres durchgeführten Aktivitäten fasste Margrit Neuburger chronologisch und mit Bildern unterlegt anschaulich in Ihrem Bericht zusammen. Während die Familienwanderung im Frühjahr zum Hohritt führte, wurde die traditionelle Fahrradtour am 1. Mai wieder von Wolfgang Wald geleitet, der sich dafür die Rheinebene ausgesucht hatte. Eugen Kistner leitete eine Familienwanderung von der Schwarzenbach‑--Talsperre nach Forbach. Die Schwarzenbach‑--Talsperre war auch das diesjährige Ziel einer Gruppe von Mountainbikern, die sich der Leitung von Rudi Hönemann anvertraut hatten.

10 Personen waren es im letzten Jahr, die von Martin Schuhmacher während der 3-tägigen Hochgebirgstour im Berchtesgadener Land gefordert wurden. Trotz einiger Strapazen waren alle Bergsteiger hoch begeistert, zumal auch das Wetter mitspielte. Mit einem ähnlichen Schwierigkeitsgrad wird bei der diesjährigen Tour von der Surselva Alp im Bündner Oberland zur Strada Alta im Tessin zu rechnen sein.

Mit der ganzjährig durchgeführten Ski-Gymnastik bietet der Verein den Teilnehmern an, etwas für die körperliche Fitness in der heutigen Zeit der Bewegungsarmut zu tun. Die Kurse wurden auch in der abgelaufenen Saison wieder regelmäßig freitags durchgeführt, und zwar von Anna Seifermann-Walther für Kinder (2 Gruppen), und von Manfred Walther für Erwachsene.

Gemeinderat Paul Sandhaas bedankte sich im Namen des Bürgermeisters für die vielen ehrenamtlichen Aktivitäten, die der Verein für die Jugendlichen und Erwachsenen der Gemeinde anbietet. Auf seinen Antrag wurde die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurden Lothar Deuchler als 2. Abteilungsleiter, Dieter Burkart als 3. Abteilungsleiter, Hugo Falk als Skischulleiter, Margrit Neuburger als Schriftführerin, Elmar Sauter als Sportwart alpin, Helmut Schaufler als Hüttenwart, Walter Braun als Stellv. Hüttenwart, und Wolfgang Wald als Jugendwart einstimmig wieder gewählt. Neu zum Pressewart bestellte die Versammlung Manfred Barenburg.

Zum Ende der Versammlung gab der Abteilungsleiter noch einen Ausblick auf die anstehen-den Feste sowie den Skiaufenthalt auf dem Stilfser Joch während der Herbstferien.

Außerdem wurde informiert, dass als Investition in diesem Jahr der Neubau einer Garage mit Geräteraum geplant ist.

Für interessierte Versammlungsteilnehmer wurde im Anschluss noch ein Diavortrag der Hochgebirgstour 2001 geboten.