Klettersteigtour 2019

Eine Klettersteigtour vom 23. bis 25. August, führte die Ski und Wanderzunft Ottersweier-Unzhurst in die Blaue Silvretta, einer Gebirgsgruppe in den zentralen Ostalpen. Die Anfahrt nach Gaschurn im Montafon mit insgesamt 8 Teilnehmern erfolgte bereits am Freitagmittag. Ausgeruht ging es am Samstagmorgen nach dem Frühstück mit der Bergbahn zum Ausgangspunkt der Tour, der Versettla Berstation auf 2010 m und von dort auf Schotterwegen vorbei an der Alpe Nova und weiter durch das Novatal zur mächtigen Madrisella. Nach dem Anlegen von Klettersteiggurt und Klettersteigset sowie der obligatorischen Sicherheitsüberprüfung ging es in den Madrisella-Klettersteig, welcher als klassischer Genussklettersteig zählt. Dabei führte uns die Route über stolze 450 Höhenmeter entlang der felsigen Madrisella-Nordwand mit unzähligen Vertikalpassagen auf den Gipfel in 2466 m Höhe. Als Motivation diente auch das Kaiserwetter, das uns einen unglaublichen Rundumblick zu den unzähligen Gipfeln geboten hat. Am zweiten Tag hatte man den Wasserfall-Klettersteig oberhalb der kleinen Montafoner Gemeinde St. Anton auf dem Programm.  Dabei handelt sich um einen mittelschweren Klettersteig, der vor allem durch seine Ausgesetztheit und seinen Schwierigkeitsgrad nicht zu unterschätzen ist. Der Steig führt gekonnt durch die Felswände und verläuft entlang von zwei tosenden Wasserfällen. Beim Unteren klettert man unmittelbar neben dem Wasserfall empor und der Obere  wird von zwei 30 m langen Seilbrücken überspannt. Hierbei bewegte man sich direkt über den tosenden Fluten. Bei herrlichem Sonnenschein hatte man auf der gesamten Tour immer einen wunderschönen Ausblick nach St. Anton und Vandans sowie der herrlichen Bergwelt.
Nach der Rückkehr ins Tal ließ man die beiden Touren bei Kaffee und Kuchen Revue passieren, bevor man am Nachmittag den Heimweg ins Badische antrat. Alle Teilnehmer waren, obwohl anstrengend und schweißtreibend, durchweg begeistert über das erfolgreiche Klettersteig-Wochenende im Montafon.